Feuerwehr-Sportschießen 2015


Sie sind hier: Startseite > News > News 2015 > Feuerwehr-Sportschießen 2015

Am 22.08.2015 veranstalteten wir, zusammen mit den Kameraden der Feuerwehr Birkholz, ein Feuerwehr-Sportschießen auf dem Schießplatz in Klein Wasserburg.
Dabei gab es die Disziplinen Trapschießen, 50m Laufende Scheibe, 100m Scheibe und Axtwerfen.

Auf dem Trap-Schießstand waren jeweils 5 Schützen, ausgerüstet mit einer Schrotflinte und 25 Schuss. Jeder Schütze hatte dabei seinen eigenen Stand. Der zum Schießen an die Reihe kommende Schütze löste durch Kommando eine Wurfscheibe (Tontaube) aus und musste versuchen, diese mittels seiner zwei Schuss in der Flinte zu treffen. Danach wartete er bis die anderen 4 Schützen an der Reihe waren. Waren alle Schützen durch, wurde der Stand gewechselt. Dies ging solange bis jeder Schütze auf 10 Wurfscheiben geschossen hatte.

Foto

Die Schützen auf ihrem Stand
beim Trapschießen

Mario B. (FF Birkholz) beim Trapschießen

Beim 50m-Schießen haben wir auf eine Laufende Scheibe, worauf ein Keiler abgebildet war, geschossen. Daher wird diese Disziplin auch oft als „Laufender Keiler“ bezeichnet.
Der jeweilige Schütze hat einen Abstand von 50m zur Zielscheibe, die auf Kommando vom rechts nach links fährt. Dabei muss der Schütze versuchen den abgebildeten Keiler zu treffen. Jeder Schütze hatte dabei 3 Schuss und die Höchstpunktzahl, die erreicht werden konnte, betrug 30 Punkte.

Marco T. beim 50m-Schießen

Kontrollieren der Zielscheibe

Auf dem 100m Schießstand haben wir auf eine Zielscheibe geschossen, die vom jeweiligen Schützen 100m entfernt war. Dabei hatte jeder Schütze wieder 3 Schuss und auch hier betrug die Höchstpunktzahl, die erreicht werden konnte, 30 Punkte.
Beim Axtwerfen hatte jeder Werfer 3 Würfe und war ca. 6m von der Zielscheibe entfernt. Dabei war die Höchstpunktzahl, die hierbei erreicht werden konnte, 15 Punkte.

Die 100m entfernte Zielscheibe

Das Axtwerfen auf die ca. 6m
entfernte Zielscheibe

Als das Sportschießen beendet war, wollten wir alle zum gemütlichen Teil des Abends übergehen. Parallel zum Schießen wurde nämlich bereits das Essen und ein Stand mit Getränken vorbereitet.

Leider mussten wir das noch etwas verschieben, da uns ein Einsatz dazwischenfunkte. Wir wurden zu einem ca. 1000m² Waldbrand zwischen Märkisch Buchholz und Münchehofe alarmiert. Dieser konnte jedoch schnell abgearbeitet werden und wir konnten uns nach diesem anstrengenden Tag doch noch etwas stärken.
Am Abend folgte auch noch die Auswertung des Schützenkönigs. Diesen Titel konnte sich Marco Tietz sichern. Marco belegte, nachdem alle Disziplinen zusammengerechnet wurden, den 1. Platz - Herzlichen Glückwunsch!

Zum Abschluss auch noch ein großes Dankeschön an alle Helfer und an die Verantwortlichen des Schießstandes in Klein Wasserburg. Ohne euch wäre ein so schönes Event nicht möglich gewesen!
Wir freuen uns bereits auf nächstes Jahr!

Bilder vom Feuerwehr-Sportschießen 2015

Wie gefällt Ihnen unsere Homepage?
Sterne
4.89 Sterne (466 Bewertungen)
Besucher Gestern: 166 | Besucher Heute: 86 | Besucher Gesamt:438951 | Online: 1 ..mehr Details
Valid XHTML 1.0 Transitional